Link verschicken   Drucken
 

Frauen mal ganz unter sich

Barkhagen, den 13.03.2018

Torten- schlacht in Plauerhagen: Anlässlich des Weltfrauentages hatte die Gemeinde Barkhagen zu einem Genuss besonderer Art geladen. Neben Sekt und literweise Kaffee entzückte ein Kuchenbuffet nicht zu verachtenden Ausmaßes und lockte mit Sahne-, Schokolade- und Windbeutelträumen.

Zum vierten Jahr in Folge veranstaltete die Gemeinde ein kleines, aber feines Nachmittagsfest und lud ein zum Plausch in gemütlicher Runde ins Gemeindehaus. Bürgermeister Steffen Steinhäuser war kurzfristig erkrankt und ließ seine Stellvertreterin Helga Radtke beste Grüße ausrichten.

Doch auch ganz ohne männliche Unterstützung hatte diese zusammen mit Anke Breitkreuz, Vorsitzende des Kulturausschusses, und zahlreichen Helfern ein ansehnliches Fest auf die Beine gestellt. „Wir sind ein eingespieltes Team. Vom Einkaufen, übers Einrichten, Eindecken, Kaffee kochen und Torten schneiden“, so Anke Breitkreuz, die auf eine aktive Gemeinde blicken kann.

 

Ob Familien-, Sommer-, Ernte-, Weihnachts- oder Volksfest, Osterfeuer und Laternenumzug: In der Gemeinde Barkhagen wird der Zusammenhalt generationsübergreifend groß geschrieben. Das findet auch Roma Bogdan. Die Plauerhagenerin schätzt „die Gemeinschaft von jüngeren und älteren Menschen“. Viele Bewohner in den Dreißigern kehren mittlerweile erfreulicherweise in ihre alte Heimat zurück.

Auch ihre Tochter. „Sie engagiert sich sehr stark, gerade für die Kiddies.“ Da verwundert es auch nicht, dass die Showtanzgruppe des CCC Lexow gebucht wurde, bestand diese doch aus Tänzerinnen vom zarten Grundschulalter bis hinauf in die Fünfziger. Chefin Diane Bruhn bezeichnet den Stil der Gruppe als „querfeldein“ und Choreografin Michelle versucht, immer „was Modernes mit reinzukriegen. Wir holen uns die Inspiration von Sendungen wie Lets dance oder kleinen YouTube-Videos.“

So präsentierten die heutigen elf Tänzerinnen ein buntes Potpourri aus Film-Musik, Pop, Bayerischem Wiesn- Flair und Country. Alles hübsch verpackt in ständig wechselnden Kostümen.

Den Frauen gefiel es und nach den heißen Rhythmen wurde erneut mit Sekt angestoßen und die Würfel-Runde begonnen. Pardon, die 20 Würfelrunden, in denen sich gerade der „Würfel-Trupp“ aus Barkow-Lalchow mit Inge, Sabine, Traute, Karin und Margrit mit den anderen Tischen einen Konkurrenzkampf ohnegleichen lieferte. Unter den Gewinnern wurden diverse hochprozentige und süße Preise ausgelobt und auch die punktniedrigeren Teilnehmer konnten sich an dem Gabentisch bedienen. Eine schöne, runde Sache, finanziert aus der Gemeindekasse und glänzendes Beispiel für ein aktives Dorfleben.

 

– Quelle: https://www.svz.de/19304316 ©2018

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Frauen mal ganz unter sich